Samstag, 24. März 2007

Rumänien, unser neues EU-Land mit lateinischer Schrift

Dieser gespiegelte Beitrag wird hier weder überarbeitet noch werden gebrochene Links korrigiert.
Mehr» dazu in meinem Tagebuch-Zentralarchiv unter http://tb-archiv.drpagel.de/TB_2007-03-24Beitrag6_twodaynet.html . (dp)(0,1h (06.8.2009))

Freund Reinhard hat es befürchtet und die EU beschlossen. Die Rumänen sollen bald in die EU kommen. Und keiner versteht sie? Ich auch nicht! Rumänisch soll eine romanische Sprache sein. Wie die französische Wikipedia schreibt, ist es für Rumänen sehr einfach, Italienisch, Französisch und Spanisch zu verstehen, aber das Gegenteil ist in Anbetracht der slawischen Einflüsse und der mehrfachen phonetischen Veränderungen nicht der Fall. Darum hier eine lose Linkliste:
  • mini-Wörterbuch(1) Deutsch-Rumänisch (Germana-Română)
  • kleines Wörterbuch(2) Deutsch-Rumänisch
  • online-Wörterbuch(3) Deutsch, Englisch, Französisch <--> Rumänisch
  • empfehlenswert: ectaco-Wörterbuch(4) Englisch-Rumänisch (engl: Romanian, Roumanian, Rumanian)
  • mini-Wörterbuch(5) Deutsch-Rumänisch
  • online-Wörterbuch(6) Englisch,Deutsch <--> Rumänisch
  • kleines Wörterbuch(7) Deutsch-Rumänisch
  • empfehlenswert: rumänischsprachiges Wörterbuch(8) Französisch -> Rumänisch (3 pdf-Probeseiten):
  • empfehlenswert: rumänischsprachiges Wörterbuch(9) (vergleichbar dem dts. DUDEN) (%=zum Teil unvollständige Probeseiten)
  • Rumänischsprachiges mini-Lexikon medizinischer (& organisch-chemischer) Ausdrücke
  • empfehlenswert: TranExp: Wort-&Webseiten-Translator(10) Englisch <--> Rumänisch: TranExp kennt zwar prinzipiell auch andere Sprachkombinationen, übersetzt aber erfahrungsgemäß jede Quellsprache intern zuerst ins Englische und von dort zurück in die Zielsprache, was zum Informationsverlust führen kann.
  • Firmen-HP ermöglicht vergleichende Sprachstudien in: Rumänisch, Englisch, Französisch, Italienisch
  • empfehlenswert: Rumänischsprachiges Wort-Lexikon (vergleichbar dem dts. DUDEN)
  • Über die Rumänische Sprache (Wikipedia): Aha! Lateinisch -> Rumänisch -> Italienisch:
      Rumänisch kennt wie im Latein ...:
    • ... noch die Deklination vom Vokativ (5.Fall)
    • ... keinen separaten Artikel vor dem Substantiv (oh Gott!)
  • Substantive, Adjektive: ihre Fälle und Deklination (wichtig!)
      Seltsame Gramatică:
    • mal heißt es "caz", dann wieder von "cazul"?: "Der akusative Fall": "cazul acuzativ", "der vokative Fall": "cazul vocativ"; andere Bezeichnungen wie i.Dts.
    • mal heißt "Säure"(dts.) "acid"(rum.), dann wieder "acidul"(rum.) "die Säure"(dts.)"
  • Der bestimmte Artikel wird bei den Rumänen im Gegensatz zu den anderen Romanischen Sprachen hinter das Substantiv gestellt (Tante ruft: ohgottohgott!): "caz", "cazul" maskul. (rum.) = "Fall", "der Fall" männl. (dts.); Merke: der mask. Artikel ist die Wortanhängung "-ul".
  • Eine vergleichbare Anatomie zur Stellung des bestimmten Artikels zwischen Rumänisch und den anderen Romanischen Sprachen weist der unbestimmte Artikel zwischen Westarmenisch und Ostarmenisch auf: im Westarmenischen, welches lange Zeit in Anatolien verbreitet war, folgt es dem Nomen (Hauptwort, Substantiv, Subjekt, Objekt) und im Ostarmenischen (Urform?; heutige Amtssprache der Republik Armenien) steht es (wie im Deutschen üblich) dem Nomen voran.
    Ähnlich wie beim Rumänischen soll in den Skandinavischen Sprachen der Artikel dem Nomen folgen, was mir bei meiner Nordkap-Reise 1980 nicht sonderlich auffiel. Vielleicht komme ich zum späteren Zeitpunkt darauf zurück.
    Möchte mich mal interessieren, ob diese Stellungseigenart zufällig ist oder welchen fremdsprachlichen Einflüsse um die Schwarzmeerregion herum dazu geführt haben, dass die Menschen nach unseren Aspekten in diesen beiden Eigenarten der Artikulierung verdreht reden? Sind es die Handelsbeziehungen zu agglutinierenden Sprachgruppen: Baskisch, Estnisch, Finnisch, Ungarisch, Türkisch, Hethitisch, Sumerisch, ...?
  • Rumänische Sprachentwicklung
  • Diacritische rumänische Schriftzeichen, Erzeugung und Tastaturbelegung (optimal: Windows XP)
    Solange ich noch Rumänisch keines
    verstehe, erlaube ich mir beim Anstoßen Trinkglases meines
    weiterhin "Prost!" auszurufen, da dies auf Rumänisch "dumm!" heißt. Spürst Du nicht auch schon die Nähe zur Türkischen und Ungarischen Sprache? Jetzt ist nicht nur der "Apfel süße" gemeint, nein nun ist auch schon "Apfel der süße". Ich krieg Kriese die! (dp)

    Nachtrag1 am 22.9.2006 um 18Uhr:
    Mal schaun, ob dass jemand im besseren Rumänisch formulieren kann, ohne den Sinn zu verfälschen:

    INVESTIGAŢII DE REACŢIÚNE AL ACID DEHIDRO-ASCORBIC ŞI AL ACID DICETOGULONIC CU AJUTÓR DIN SPECTROSCOPIA ÎN INFRARÓŞU ASISTÁTE INTERMEDIUL COMPÚTER

    (Nächste verbesserte Fassung: Nachtrag4) Für heute reicht's mir. Vielleicht weiß ja Freund Reinhard weiter? (dp)

    Nachtrag2 am 23.9.2006 um 09Uhr:
    Man findet immer dass, was man nicht sucht: Seiten über Luxemburgische Sprache, wenn man nach Rumänischer Sprache googlet und nun suche ich nach einer Anleitung zu Deklinationen für rumänische Subbstantive, damit man sich die Suchworte selber zusammenbasteln kann und was findet man?: Eine pdf-Anleitung für die Kunstsprache "IDO". Es ist ein Kreuz mit google! Und jetzt auch Werbelinks zwischen oder vor meinen Links, wenn man nur innerhalb seiner eigenen Seiten herumgooglet. Na vielleicht hilft es ja zu wissen, dass dieses IDO-Kunstsprache-online-Lehrbuch die Grammatik-Beispiele auch denen der entsprechenden Rumänischen Grammatik gegenüberstellt: traduce-ti din romana in Ido si viceversa ? - oder mit diakritischen rumänischen Zeichen versehen muss es richtig zitiert werden: "traduce-ţi din română în Ido şi viceversa"?
    sprich nach dts. Aussprache: "trrahdutsche-zih din romäna' än IDO schih witschewersah".
    Sprich also:
  • "a" wie ein langes "a" in Faser
  • "ă" wie ein kurzes "a" in hatte
  • "â" wie ein kurzes "ä" oder kurzes "ü" (siehe "î")
  • "c" nach den italienischen Regeln: wie "k" vor "a", "o", "u", jedoch wie "tsch" vor "e", "i"
  • "ch" immer wie "k" auch vor "e", "i"
  • "e" wie ein kurzes "e" in "Fest"
  • "g" nach den ital. Regeln: wie "k" vor "a", "o", "u", jedoch wie "j" vor "e", "i"
  • "gh" wie "g" vor "e", "i"
  • "i" wie ein langes "i" in "viel"
  • "î" wie ein kurzes "ä" oder kurzes "ü" (siehe "â")
  • "j" wie "ae" in engl. "plaesure"
  • "o" wie ein kurzes "o" in "Gott"
  • "r" spanisch gerollt wie in "Barcelona" (Presslufthammer-r)
  • "s" wie weiches "s" in "Seife"
  • "ş" wie "sch" in "schule"
  • "ţ" wie "z" oder "ts" in "Zahl"
  • "u" wie ein langes "u" in "Huhn"
  • "z" wie scharfes "ss" in "Wasser"
  • alle anderen Buchstaben wie im Deutschen

  • Leider nein! Aber nach weitere Stunde Suchen ergab sich folgender essentieller Link zu
  • Deklinations- und Konjugationens-Regeln der Rumänischen Sprache.
  • empfehlenswert: online-Konjugator für rumänische Verben (I) (leider seit 12.10.2006 auch nicht mehr im Cache erreichbar, Seite gelöscht?)
  • empfehlenswert:online-Konjugator für rumänische Verben (II)
  • Mein bescheidenen ersten Lernerfolge in der Deklination: neue Fragen tun sich auf!.
  • Rumänisch-Offline-Lektüre zum Selbststudium (da mir die Internet-Seiten noch nicht ausführlich und eindeutig genug waren) (dp)

    Nachtrag3 am 27.9.2006 um 12.45hr:
    Je mehr man die einschlägigen Schlagworte einer Sprache kennt, um so bessere Seiten findet man. Hier weitere (online-Wörterbuch-)Links:
  • empfehlenswert: sehr gute auf deutsch erklärte rumänische Grammatik und Spracheigenarten
  • deutschsprachiger Forum-Beitrag: aus Demonstrativpronomen wurden Artikel (Latein, Rumänisch, Deutsch)
  • polyglot. Wörterbuch (Dictionar) in 6 Sprachen: Deutsch (Germana), Englisch (Engleza), Französisch (Franceza), Italienisch (Italiana), Rumänisch (Romana), Spanisch (Spaniola)
  • Wörterbuch Deutsch <--> Rumänisch
  • Wörterbuch Englisch <--> Rumänisch
  • noch in der Bedienung verbesserungwürdige englischsprachige Wortesammlung (Englisch-Wörterbuch für Rumänen; (die Datenbank kannte bei meinem Test keine rumänischen Ausdrücke, lediglich die Menübedienung war etwas zweisprachig, daher:) Rumänisch; nicht getestet wurden die Such-Einstellungen "Praefix", "Postfix")
  • wohl gedacht für in Israel Arbeitssuchende ? Wortesammlung Rumänisch <--> Israelisch (Ebraic (Hebräisch)) (in Latein-Buchstaben transliteriert)
  • Webseiten für vergleichende Sprachstudien:
    Englisch | Französisch | Hebräisch (hebräische Schrift) | Rumänisch
  • eine Webseite für nichtrumänische (meistens englische) Worte: Thesaurus
  • Wörterbuch Englisch <--> Rumänisch
  • Wörterbuch Finnisch <--> Rumänisch | suomi <--> romania Sanacirja | Dictionar finlandez <--> român
  • noch nicht getestet: Wörterbuch Rumänisch (RO: romana,) <--> (Albanisch (RO: albanez), Arabisch (RO: arab), brasilianisch Portug. (RO: portughez brazilian), Bulgarisch (RO: bulgar), Chinesisch (RO: chinez), Dänisch (RO: danez), Deutsch (RO: german), Englisch (RO: englez), Finnisch (RO: finlandez), Französisch (RO: francez), Griechisch (RO: grec), Hebräisch (RO: ebraic), Italienisch (RO: italian), Japanisch (RO: japonez; Lateinbuchstaben-Transliteration), Katalanisch (RO: catalan), Koreanisch (RO: corean), Kroatisch (RO: croat), Latein (RO: latin), Mazedonisch (RO: macedonian), Niederländisch (RO: olandez), Norwegisch (RO: norvegian), Polnisch (RO: polonez), Portugiesisch (RO: portughez), Russisch (RO: rus), Schwedisch (RO: suedez), Serbisch (RO: sarb), Slovakisch (RO: slovac), Spanisch (RO: spaniol), Türkisch (RO: turc), Ungarisch (RO: maghiar), Ukrainisch (RO: ucrainean), "Ceh" ??)
  • google weiss noch mehr
    (dp)

    Nachtrag4 am 09.10.2006 um 23.40Uhr:
    Freund Reinhard war bisher keine große Hilfe. Er frischt jetzt seine Englischkenntnisse auf. Nun hoffe ich, dass ich keinen Subjunktiv / subjonctiv im Rumänischen brauche. Das habe ich schon im Französischen bisher nicht verstanden oder es hat im Unterricht gefehlt. Da die Rumänen auch englische und deutsche Texte verstehen wollen, findet man nach unendlich langer Suche auf Ihren Bedarf zugeschnittene Übersetzungshilfen und Grammatiken mit Beispielen. Diese können natürlich auch von Nichtrumänen genutzt werden.

    Hier ist der heute abgeschlossene Bearbeitungszustand meiner (hoffentlich richtigen) Übersetzung (alles ohne Gewähr!). Da die Marquees in diesem freenet-Weblog nicht funktionieren, hab ich diese Form von Lauftext hier durch normalen Text ersetzt und den Link zur Zeit deaktiviert:

    Pagina următoare (106) de disertaţie inaugural cu teză

    INVESTIGAŢII DE REACŢIÚNE AL ACIDULUI DEHIDRO-ASCORBIC ŞI AL ACIDULUI DICETOGULONIC CU AJUTÓR DIN SPECTROSCOPIA ÎN INFRARÓŞU ASISTÁTE DE COMPÚTER (Germana)

    prezentate de Detlef Pagel (născută in Hermannstein, Kreis Wetzlar, Germania)

    Giessen 1992

    a fost dactilografiat şi a fost tradus de şi a fost pus la World Wide Web cu aprobare amabil de autor © 2006.
    Vreţi să citiţi mai de la muncă?
    Vă rog să apăsaţi aici!

    Bei diesem Arbeitstempo werde ich wohl bei Fertigstellung dieser Rumänisch-Übersetzung das Jahr 2007 schreiben müssen, denn ich hab leider noch sehr viel Anderes zu tun als jetzt rumänisch zu lernen? Nacht zusammen! (dp)

    Fortsetzung siehe:
  • Beitrag vom 23.11.2006
  • Beitrag vom 23.02.2007
  • User Status

    Du bist nicht angemeldet.

    Aktuelle Beiträge

    Weiter geht's mit dem...
    Dieser gespiegelte Beitrag wird hier weder überarbeitet...
    drpagel - 6. Aug, 12:49
    Rumänien, unser...
    Dieser gespiegelte Beitrag wird hier weder überarbeitet...
    drpagel - 6. Aug, 12:48

    Links

    Suche

     

    Status

    Online seit 4224 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 6. Aug, 12:49

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    xml version of this page

    twoday.net AGB


    Fortsetzung
    Profil
    Abmelden